Reich werden Schritt für Schritt

Reich werden Schritt für Schritt

Reich werden – Wer träumt nicht davon, irgendwann  sich das kaufen zu können, wozu man gerade Lust hat? Oder den Ruhestand frei von finanziellen Sorgen geniessen zu können. Der Autor Sebastian Tonn hat drei Tipps zusammengestellt.

Reich zu sein, ist eine sehr subjektive Angelegenheit. Ob man sich reich fühlt, hängt vor allem vom eigenen sozialen Umfeld ab. Hat man selbst eine Million auf dem Konto, alle anderen jedoch jeweils zehn Millionen, dann wird man sich höchstwahrscheinlich trotz des grossen Polsters arm fühlen.

Um zumindest irgendwann eine Million zu haben, hier nun drei Tipps zum reich werden:

1. Sparen

Sparen – so einfach wie langweilig. Denn von nichts kommt nichts. Wenn man nie einen Euro zurücklegt, kann daraus natürlich auch niemals ein grösserer Betrag anwachsen.

So schwer ist es übrigens gar nicht. Zumindest für diejenigen, die nicht jeden Euro zweimal umdrehen müssen, um überhaupt Monat für Monat überleben zu können.

Schreibt mal zwei oder drei Monate lang auf, wofür Ihr euer Geld ausgebt – und Ihr werdet feststellen, dass da ein schönes Einsparpotenzial besteht. Und zwar ohne dass Ihr euch grossartig einschränken müssten.

2. Regelmässig etwas zur Seite legen

Es müssen nicht unbedingt hohe Beträge sein, die Ihr zur Seite legt. Eines allerdings ist wichtig: Es sollte regelmässig etwas zur Seite gelegt werden, am besten monatlich per festem Dauerauftrag, sobald das Gehalt eintrifft. Mit der Zeit gewöhnt man sich daran und auf die Dauer kommt ein hohes Sümmchen zusammen.

3. Legt das Geld gut an

Die Deutschen sind Meister im Sparen, kommen aber trotzdem zu nichts. Warum? Weil das Geld meistens schlecht angelegt ist. Wir horten es auf dem Spar- oder Tagesgeldkonto und kassieren – wenn überhaupt – nur geringe Zinsen. 

Völlig ausser Acht lassen wir zum Beispiel die Chancen des Aktienmarktes. Bei dem Thema Aktien gehen leider bei vielen von uns die Alarmglocken an. Zu risikoreich! Reines Gezocke! Unsolide!

Das ist schade, denn wenn breit gestreut und mit einem langfristigen Zeithorizont, sind Aktienanlagen bei weitem nicht so unsicher, wie es immer angenommen wird.

Das reich werden Fazit

Regelmässiges Sparen ist wichtig und bringt auch langfristig immer etwas. Der richtige Hebel allerdings liegt in einer guten Anlage. Mit einer durchschnittlichen und breit gestreuten Aktienanlage zum Beispiel verdoppelt man etwa alle 10 Jahre sein Vermögen.

Copyright: Bild.de & Sebastian Tonn

Jetzt das Buch von Sebastian Tonn kaufen: 1 x Rente bitte! Die große Portion!: Heute richtig vorsorgen – anschaulich und einfach erklärt

Andere Bücher zum Thema Reichtum

Und vergiss bitte nicht:

AUCH DU KANNST MIT DIESEN TIPPS REICH WERDEN!