Start Blog Seite 2

Lebenskosten reduzieren und reich werden

Lebenskosten reduzieren und reich werden

Lebenskosten reduzieren und reich werden kann jeder auf seine Weise.

Hier 6 Schritte um erfolgreich deine täglichen Ausgaben zu senken:
  1. Gutscheine und Extrem-Bons: Dank Rabattgutscheinen kannst du laufend viele Prozente bei deinen Einkäufen sparen. Und bei Extrem-Bons kann es sogar sein, dass du deine Einkäufe kostenlos bekommst.
  2. Vorratspackungen: Wenn du Mitglied bei einem Großhandel bist, dann findest du oftmals Markenprodukte für wenig Geld, indem du riesige Vorratspackungen von Produkten kaufst, die in deinem Haushalt oft konsumiert werden.
  3. Essen einmachen: Etwa 35% der Nahrungsmittel in Deutschland werden verschwendet, bevor sie gegessen werden. Obst, Gemüse und sogar Fleisch kann eingemacht und für den späteren Verzehr aufgehoben werden. Gehe mit den Lebensmitteln, die du kaufst, klug um, denn verschwendetes Essen ist gleichzeitig verschwendetes Geld.
  4. Laufende Kosten reduzieren: Strom, Gas, Wasser, Klimaanlage und Heizung können einen beträchtlichen Teil des Geldes in deinem Budget beanspruchen. Du kannst dein Haus auch ohne Klimaanlage und Heizung kühl bzw. warm halten. Du könntest auch in Solarplatten investieren, um die natürliche Sonnenenergie in Strom umzuwandeln. Halte deinen Energiebedarf niedrig und sieh zu, wie das Geld, das du sparst, anwächst und dir hilft, damit reich zu werden.
  5. Energiemessung machen lassen: Eine Energiemessung zeigt dir an, wie viel Geld in Form verlorener Energie aus deinem Haus oder der Wohnung sickert. Die Kosten für eine mögliche Isolierung von Fenstern und Türen sind auf die Dauer immer noch günstiger als ständig für unbenutzte Energie zu zahlen.
  6. Jagen und pflücken: Je nachdem, wo du lebst, kannst du angeln gehen, Waldbeeren, Pilze sowie geniessbare Pflanzen und Gewürze sammeln und diese essen.

Copyright: Einige der Textauszüge stammen von wikiHow.com

Und vergiss bitte nicht:

AUCH DU KANNST deine lebenskosten senken UND REICH WERDEN!

Geld ansparen und reich werden

Geld ansparen und reich werden

Geld ansparen und reich werden möchte jeder, aber nur wenige wissen, was man dafür tun muss.

Hier 6 Schritte um erfolgreich Geld anzusparen:
  1. Sich zuerst selbst bezahlen: Sobald du deinen Lohn ausbezahlt bekommst, lege davon zuerst Geld auf ein Sparkonto und gebe es nicht für unnötige Dinge aus, die nicht dringend zum Leben benötigt werden. Mache dies jedes Mal, wenn du Geld verdienst oder ausbezahlt bekommst und sehe deinem Sparkonto beim Wachsen zu.
  2. Ein Budget erstellen: Erstelle ein monatliches Budget, das alle deine Grundausgaben auflistet, inklusive einem kleinen Betrag, mit dem du dir etwas nach Lust und Laune „gönnen“ kannst. Wenn du dich an das Budget hälst, wirst du ganz sicher reich!
  3. Günstiges Auto und Haus: Ist es kein Problem für dich, in einer kleinen Wohnung oder Wohngemeinschaft zu leben, anstatt in einem grossen Haus? Muss es unbedingt ein Neuwagen sein, wenn es auch ein gebrauchter Pkw tut? Dadurch kannst du sehr viel Geld einsparen.
  4. Ausgaben reduzieren: Es muss dir bewusst werden, wie viel Geld du eigentlich unnötig ausgibst. Wenn du jeden Morgen für 5 Euro frühstücken gehst und diese Ausgabe komplett streichst, dann sparst du locker und leicht 1.500 Euro im Jahr!
  5. Steuerrückzahlung ansparen: Die durchschnittliche Steuerrückzahlung eines Bundesbürgers liegt bei über 2.000 Euro, das ist eine Menge Geld! Sofern auch du einen Batzen vom Finanzamt zurück bekommst, dann verwende es bitte um Schulden zurückzuzahlen oder ein Polster für Notfälle anzulegen.
  6. Keine Kreditkarte benutzen: Leute, die mit einer Kreditkarte bezahlen, geben statistisch gesehen viel mehr Geld aus als Menschen, die bar bezahlen. Das liegt aber wohl daran, dass es wehtut, Bargeld auszugeben. Trenne dich also von deiner Kreditkarte und schaue, wie es sich anfühlt, bar zu bezahlen. Auch so kannst du eine Menge Geld sparen!

Copyright: Einige der Textauszüge stammen von wikiHow.com

Und vergiss bitte nicht:

AUCH DU KANNST GELD ANSPAREN UND REICH WERDEN!

Reich werden mit der Millionärsformel

Reich werden mit der Millionärs-Formel

Reich werden kann jeder, das behauptet Carsten Maschmeyer, Unternehmer und verheiratet mit Schauspielerin Veronica Ferres, denn er selbst hat es aus einfachen Verhältnissen kommend bis hin zum Milliardär geschafft.

Möchtest du finanziell unabhängig und reich werden, um so zu leben, wie du es dir schon immer erträumt hast? Hast auch du den Wunsch, eines Tages ein großes Vermögen zu besitzen, um dir ein tolles Haus, ein Luxusauto, eine Weltreise leisten zu können? Oder um im Alter ohne Geldsorgen den Ruhestand zu genießen?

Das alles ist machbar! Du kannst wohlhabend und reich werden!

Aber wie soll das funktionieren? Denn die traditionellen Geldanlagen funktionieren nicht mehr und die bisherigen Gesetze des Vermögensaufbaus sind ungültig geworden.

  • Zinsen gibt es kaum noch!
  • Staatsanleihen sind nicht mehr sicher!
  • Immobilienpreise steigen ständig weiter!
  • Private Altersvorsorge ist sehr schwierig geworden!
  • Kapital-Lebensversicherungen sind tot!
  • Viele Aktien sind mittlerweile zu teuer!
Die gute Nachricht ist: Die Verhältnisse sind zwar anderst, jedoch nicht schlechter geworden. Jetzt herrschen neue Regeln, die aber auch ganz neue Chancen bieten! Es ist weiterhin möglich, reich zu werden, auch in der neuen Geld-Welt. Was du in deiner speziellen Lebenssituation vorrangig tun kannst, um finanziell abgesichert zu sein, Vermögen aufzubauen und reicher zu werden, das findest du in den nachfolgenden 10 Geboten des Reichwerdens:
  1. Vergrössere deine Chancen auf Karriere und Einkommenserhöhung, indem du dich ständig und zielgerichtet weiterbildest.
  2. Schliesse unbedingt eine Haftpflichtversicherung ab, selbst dann, wenn du noch recht jung bist und kaum Geld zur Verfügung hast, und schütze dein regelmässiges Einkommen unbedingt mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung.
  3. Senke deine vermeidbaren Kosten. Die frei werdenden Gelder sind wesentlich besser in notwendigen Absicherungen und einem lohnenden Vermögensaufbau investiert.
  4. Baue ein Notfallkonto von mindestens 3 Monatsgehältern auf, egal in welchem Alter und in welcher Familiensituation.
  5. Versichere das finanzielle Risiko deines Versterbens, besonders als junger Elternteil mit einem oder mehreren kleinen Kindern.
  6. Nimm eine Nebentätigkeit an oder mache Überstunden, um finanziellen Spielraum zu gewinnen.
  7. Beginne mit dem Aufbau deiner privaten Altersvorsorge, möglichst gefördert beziehungsweise steuerbegünstigt.
  8. Zahle für dein Zukunftskonto jeden Monat und über viele Jahre hinweg in einen Aktien- oder Indexfonds ein.
  9. Werden vom Wohnungsmieter zum Immobilienbesitzer und spare dafür ausreichend Eigenkapital an.
  10. Sobald du irgendwann ein größeres Vermögen besitzt, lege es bitte breitgefächtert in mehrere bewährte Anlagearten an.

Jetzt kaufen: Die Millionärsformel – Der Weg zur finanziellen Unabhängigkeit

Die Millionärsformel @ reichwerden.xyz ··· Copyright: Bild.de + C. Maschmeyer

In der Schule wurde uns nicht beigebracht, wie man Karriere macht und mehr Geld verdient, wie man spart oder anlegt, wie man Ausgaben plant oder Kosten senkt. Deswegen plädiert Carsten Maschmeyer seit Langem dafür, dass der Umgang mit Geld spätestens in der Ausbildung zum Schulfach wird.

Etwa ein Drittel der Deutschen begibt sich mindestens einmal pro Woche auf die Jagd nach sogenannten Internet-Schnäppchen oder Rabattgutscheinen, umgekehrt kümmern sich weniger als 10 % einmal wöchentlich um ihre Finanzen. Die Zeit, die wir pro Tag vor dem Fernseher verbringen, beträgt fast 4 (!) Stunden. Nicht einmal eine Minute pro Tag kümmern wir uns dagegen um unsere Geldanlage, um die finanzielle Absicherung oder unsere Altersvorsorge.

Niemand ist zu arm, um reich werden zu können – und keiner ist so reich, dass er nicht noch reicher werden könnte.

Dein Geld kann Geld verdienen. Rendite erzielen weitere Rendite und dadurch entstehen steigende „Rendite-Rendite“.

Jetzt kaufen: Die Millionärsformel – Der Weg zur finanziellen Unabhängigkeit

Die Millionärsformel @ reichwerden.xyz ··· Copyright: Bild.de + C. Maschmeyer

„Die Reichen werden immer reicher“, dieser Satz stimmt. Die Vermögenden lassen ihr Geld arbeiten, während die meisten Kleinsparer dagegen ihr Geld wie früher auf dem Sparbuch oder Tagesgeldkonto horten, wo es bei den heutigen Mini- oder sogar Null-Zinsen nicht nur nicht arbeitet, sondern sich im Gegenteil fast schon „wegarbeitet“.

Das Hauptziel einer Vermögensbildung ist es, das Einkommen für die Zukunft zu sichern und auch nach dem Berufsleben ausreichende Einnahmen zu haben. Daher besteht der wichtigste Schritt auf deiner Reise zum Reichtum darin, mit dem Ansparen auf dem Zukunftskonto zu beginnen, denn über die Jahre wird daraus ein echtes Unabhängigkeitskonto.

Die Reichwerdestrategie besteht hauptsächlich darin, dass du etwa 10 % von deinem laufenden Monats-Nettoeinkommen für dich und deine Zukunft beiseite legst und es für dich arbeiten lässt.

Die Millionärsformel @ reichwerden.xyz ··· Copyright: Bild.de + C. Maschmeyer

Natürlich ist es unerlässlich, dass du deinen Verpflichtungen nachkommst, entscheidend ist die Reihenfolge: Bisher hast du zuerst alle anderen und dich selbst als Letzten bezahlt. Drehe jetzt einfach die Reihenfolge um, lege fest, wie viel Geld du an dich selbst zahlen willst, bevor du das Geld an andere zahlst.

Stell dir jetzt ein Berufsleben mit einem 8-Stunden-Tag und einer 5-Tage-Woche vor. Ohne Überstunden, Urlaub und gesetzliche Feiertage sind dies rund 250 Arbeitstage jedes Jahr. Bei 45 Berufsjahren kommt man insgesamt auf 11.250 Arbeitstage oder 90.000 Arbeitsstunden. Von diesem immensen Zeitschatz sollte doch wenigstens ein Zehntel für die Ansammlung deines eigenen Geldschatzes auf deinem Zukunftskonto gearbeitet haben, also 9.000 Stunden für dich! Entsprechend sollte pro Monat der Lohn von zwei Tagen dir selbst zugute kommen.

Copyright: Bild.de & Carsten Maschmeyer

Jetzt dieses Buch von Carsten Maschmeyer kaufen

Andere Bücher zum Thema Reichtum

Und vergiss bitte nicht:

AUCH DU KANNST MIT DER MILLIONÄRSFORMEL SEHR REICH WERDEN!

Ungewöhnliche Geschäftsideen für den Weg zum Reichtum

Ungewöhnliche Geschäftsideen für den Weg zum Reichtum

Es gibt sie doch noch, nämlich ungewöhnliche Geschäftsideen aus aller Welt

Wie wäre es, wenn Ihr mal eine der nachfolgenden Geschäftsideen auf dem Weg zum Reichtum ausprobiert?
  • Online-Shop für Pflegeprodukte, die noch am selben Tag direkt beim Kunden angeliefert werden (Beispiel einer solchen Firma: Parentgiving)
  • Fotograf/in für Firmenprofile bei Google Business, Facebook, Xing, LinkedIn usw. (Beispiel einer solchen Firma: We are local)
  • Produkte an Schreineren verkaufen (Beispiel einer solchen Firma: My Möbel Stuck)
  • Privater Chauffeur / Fahrer (Beispiel einer solchen Firma: Chauffeur Privé)
  • Nachrichtenbroker (Beispiel einer solchen Firma: Shyp)
  • Online-Schuh-Shop für 15 Euro das Paar. (Beispiel einer solchen Firma: Fifteen.de)
  • Kleider-Flatrate (Beispiel einer solchen Firma: StitchFix.com)
  • Überraschungsboxen verkaufen (Beispiel einer solchen Firma: Lootchest.de)
  • Last Minute Angebote für lokale Veranstaltungen (Beispiel einer solchen Firma: Today Tickets)
  • Vermietung von Kinderwägen, Rollern und Reisebettchen (Beispiel einer solchen Firma: City Strollers)
  • Online-Apotheke für Grosspackungen mit Abonnement-Modell (Beispiel einer solchen Firma: Korodrogerie.de)
  • Vermietung von Kunsthallen (Beispiel einer solchen Firma: A space for art)
  • Kleidermodell für Kleinwüchsige (Beispiel einer solchen Firma: Jimmy Au´s)
  • Rechtliche Beratung von Hochschulabsolventen (Beispiel einer solchen Firma: Student-Law)
  • Teilzeit-Marketing-Manager (Beispiel einer solchen Firma: Chief Outsiders)
  • Plattform für die Vermittlung von Reparaturservices (Beispiel einer solchen Firma: Renter Fixer)
  • Einmal bezahlen und jedes beliebige Fitnessstudio benutzen (Beispiel einer solchen Firma: Pay as u gym)
  • Vertrieb von Druckerei-Produkten (Beispiel einer solchen Firma: Peecho.com)
  • Mobile Fusspflege (Beispiel einer solchen Firma: Aged Foot Care)
  • Suche nach Mitarbeitern für Startup-Firmen (Beispiel einer solchen Firma: Love Work)
  • Kleidung für ausserschulische Aktivitäten (Beispiel einer solchen Firma: Afterschool)
  • Sportliche Aktivitäten für Kinder (Beispiel einer solchen Firma: A-star sports)
  • Jobportal für in der Automobilbranche tätige Leute (Beispiel einer solchen Firma: Career Driven)
  • Programmierkurse für Anfänger anbieten (Beispiel einer solchen Firma: Steer)
  • Online-Verkauf von Kabeln und Miniservern (Beispiel einer solchen Firma: 4cabling)

Und vergiss bitte nicht:

AUCH DU KANNST MIT EINER DIESER GESCHÄFTSIDEEN STARTEN UND DAMIT REICH WERDEN!

Trends die Selbstständige kennen sollten

Trends für Selbständige

Trends die Selbstständige kennen sollten, denn als Freelancer zu arbeiten wird immer beliebter. Aber welches sind die Zukunftstrends dieser Berufgruppe?

Hier eine Auflistung der wichtigsten Trends:
  1. Freelancer werden immer gefragter, da Unternehmen diese flexibel einsetzen können und keine eigenen Mitarbeiter einstellen müssen.
  2. Aufgrund der grossen Nachfrage werden vor allem IT-Experten und IT-Ingenieure eine rosige Zukunft mit einzigartigen Verdienstmöglichkeiten haben.
  3. Soziale Netzwerke wie Xing und LinkedIn werden immer wichtiger um Neukunden zu gewinnen.
  4. Der Spass an der Arbeit und die mögliche freie Zeiteinteilung werden vor allem für jüngere Selbständige immer wichtiger, denn schliesslich ist es den Auftraggebern egal, wann die Arbeit erledigt wird, Hauptsache diese ist pünktlich fertig.

Und vergiss bitte nicht:

AUCH DU KANNST ERFOLGREICH ALS FREELANCER ARBEITEN UND DAMIT REICH WERDEN!

Interessante Weblinks zum Reichwerden

Interessante Weblinks zum Thema Reichwerden

Fühlt Ihr euch manchmal auch etwas überfordert von der Informationsflut im Internet?

Ich habe für euch das World Wide Web durchforstet und ganz gezielt interessante Links über das Reichwerden, aber auch zu anderen Themen sowie empfehlenswerten Firmen und Webseiten, zusammengestellt. Ich aktualisiere diese Liste laufend, so dass es sich auf jeden Fall lohnt, öfter mal hier vorbeizuschauen. Viel Spass!

IT Venture Partners: Startup-Inkubator, IT-Services, IT-Investments

WebFut: Digitale Lösungen, Multimedia-Agentur

WordPress-Spezialist: 24-Std-Notfalldienst für WordPress-CMS-Probleme

FF:SEO: Suchmaschinenoptimierung, Online-Marketing, Social Media Strategien

Bitte beachtet: Für all die genannten Links auf diesem Reich-werden-Blog gilt: Ich distanziere mich ausdrücklichst von allen Inhalten sämtlicher verlinkter Seiten und verweise darauf, dass ich keinen Einfluss auf die Gestaltung und Inhalte dieser jeweiligen Seiten habe!

Auch du kannst zu Reichtum gelangen!

Hier einige Links zum Reich werden:

Und vergiss bitte nicht:

Jeder kann zu Reichtum gelangen, absolut jeder!

DVD-Filme und Video-Reportagen zum Thema Reich werden

DVD-Filme und Video-Reportagen zum Thema Reichtum

DVD-Filme und Video-Reportagen zum Thema Reich werden für einen entspannten Abend alleine oder zu zweit

Nachfolgend einige interessante DVD’s und Videos zu den Themen Reichtum und Millionär werden:

Auch du kannst Millionär werden!

Hier einige weiterführende Links zum Reichsein:

Und vergiss bitte nicht:

Jeder kann Millionär werden, aUCH DU!

Buchempfehlungen zum Thema Reich werden

Buchempfehlungen zum Thema Reich werden

Buchempfehlungen zum Thema Reich werden, direkt von mir, denn ich empfehle euch, jeden Monat ein neues Buch zu lesen, das euch entweder persönlich oder aber geschäftlich weiterbringt.

Hier eine Aufstellung an sehr interessanten und bereits von mir persönlich gelesenen Büchern zum Thema Reich werden, Reichtum, Millionär werden, finanzielle Unabhängigkeit und Geld investieren:

Auch du kannst erfolgreich werden!

Hier einige weiterführende Links zum Reichsein:

Und vergiss bitte nicht:

Jeder kann erfolgreich werden, absolut jeder!

Auf der Suche nach Reichtum – eine Geschichte

Auf der Suche nach Reichtum – eine Geschichte

Auf der Suche nach Reichtum bin ich schon lange. Ich träume seit ewigen Zeiten vom Haus im sonnigen Süden, nur leisten konnte ich es mir bisher nie. Damit soll jetzt Schluss sein, denn ich will reich werden, richtig reich. Ich versuche, mit lukrativen Jobs, Info-Ratgebern, Online-Videos und einer Wahrsagerin, zu Geld zu kommen.

Seit ich denken kann, träume ich davon, ein eigenes Haus irgendwo im sonnigen Süden zu haben. Mit Palmen und vielen Blumen und natürlich mit Meerblick.

Ich träume von einem Leben mit mediterranischer Kost und wenig Annehmlichkeiten, und trotzdem ist die Verwirklichung dieses Traumes bisher aus einem simplen Grund nicht in Erfüllung gegangen: Mir fehlt das Geld, um eine Immobilie zu kaufen oder auch nur zu mieten, und ich muss mich jeden Monat für einen Arbeitgeber versklaven, damit ich die laufenden Rechnungen bezahlen und den Lebensstil eines Normalbürgers führen kann.

Dabei ist es gar nicht so, dass ich nicht schon in den richtigen Startlöchern stand, um „reich“ zu werden. Ich habe eine solide Ausbildung gemacht und sogar studiert, allerdings wusste ich auch schon direkt nach dem Studienabschluss, dass ich mit dieser Tätigkeit nicht nur nicht glücklich werden würde, sondern vermutlich auch nicht besonders reich.

Vielleicht würde ich mit einem 18-Stunden Tag irgendwann eine Partner-Position erreichen, nach jahrelangem Abtauchen in unzähligen Aktenbergen, eingemottet in Rechtsparagraphen und Normen. Ein Leben im Stand-By-Modus. Aber vielleicht wäre ich bis dahin auch schon längst ausgesiebt aus dem Hamsterrad, ausgebrannt und abgeschrieben.

Ich begann also, nach Alternativen zu suchen und habe verschiedene Tätigkeiten ausprobiert, Verkauf, Beratung – alles Arbeiten, mit denen man relativ leicht und schnell Geld verdienen kann. Dennoch hat es, vielleicht mangels Talent oder Engagement, bisher noch nicht mit dem großen Reichtum geklappt.

Ich kann mich nicht beklagen, denn ich komme gut über die Runden. Wahrscheinlich geht es mir besser als vielen anderen. Aber zufrieden bin ich trotzdem nicht, ich möchte mehr – und zwar mehr Reichtum. In den letzten Monaten ist der Wunsch in mir gereift, reich zu werden, und zwar „richtig reich“. Vielleicht nicht wie Bill Gates oder Warren Buffet, aber doch schon so, dass ich nie mehr irgendwo für irgendjemanden arbeiten muss und mir meine großen und kleinen Wünsche jederzeit erfüllen kann.

Ich beginne also nachzuforschen, was der Unterschied ist zwischen den Reichen und den Nicht-Reichen. Was sind die Kriterien, die dazu führen, dass man reich wird. Was in den meisten Info-Ratgebern und schlauen Büchern zum Thema „Reichwerden“ steht, ist eigentlich immer dasselbe. „Es liegt an den Gedanken“. „Dein Geist entscheidet ob Du reich oder arm bist.“ „Es liegt in Deiner Macht, Dein Leben zu ändern.“ Schön gesagt. Seit Wochen sage ich meinem Geist, dass ich „reich“ werden, im Lotto gewinnen, ein regelmäßiges Einkommen ohne Aufwand erhalten will.

Aber nichts hat bisher funktioniert. Ich lasse mich mit Affirmationen zum Reichtum auf YouTube und anderen Online-Video-Kanälen berieseln. Hunderte Reichtums-Affirmationen in drei Minuten, „Ich bin reich“, „Ich bin finanziell unabhängig“, im Sekundentakt dringen die Sätze in mein Unterbewusstsein ein und trotzdem trudeln ständig neue Rechnungen ein. Eigenes Auto kaputt, Versicherung bezahlen, Schulgebühren sind gestiegen. Von einem neuen Reichtum ist nichts zu spüren.

Ein guter Freund sagt, ich solle meine Zeit nicht mit diesem Quatsch verschwenden und mir lieber einen zweiten Job besorgen. Vielleicht hat er recht und es ist alles Quatsch. Wie oft muss man an einem 25.000-Euro-Klopfrunden-Seminar teilnehmen, bis man die 25.000 Euro erhält? Oder sind die ganzen Reichtums-Berater alles Abzocker und Schlitzohren, die mit ihren Seminaren und Coachings nur für sich selbst eine lukrative neue Einkommensquelle geschaffen haben?

Ich weiß es nicht, aber ich gebe noch nicht auf. Die neuste Technik, die ich entdeckt habe, ist eine Wahrsagerin. Diese konzentriert sich auf die Reichtumsblockaden und löst diese mit meditativer Konzentration auf. Ich weiß nicht ob es an der Wahrsagerin liegt oder an meinen Gedanken, aber ich fühle eine starke Hitze im unteren Rückenbereich. In den Nächten nach der Meditation kommen Bilder in mir hoch, die mir signalisieren, dass ich Reichtum unterbewusst immer abgelehnt habe. „Du sollst bescheiden sein“, „Das brauchst Du nicht“, „Das kann ich mir nicht leisten“ – nur einige der typischen Sprüche, die mich schon ein Leben lang begleiten und mit denen ich mich jahrelang selbst auf „Bescheidenheit und Armut“ programmiert habe. Aber eben nicht auf „Reichtum“.

Ist es denn überhaupt okay, sich Reichtum und Überfluss zu wünschen bei der Armut, die in vielen Teilen der Welt herrscht? Wieder so ein selbst eingetrichterter Glaubenssatz, mit dem ich meine Programmierung auf Reichtum bombardiere. Es sei schon in Ordnung, sich Wohlstand und Reichtum zu wünschen, sagt meine Wahrsagerin.

Der Kosmos sei unendlich reich und ich habe ein Anrecht darauf, mir alles zu wünschen, was mir das Leben bieten kann. Es fällt mir schwer, daran zu glauben, aber zum ersten Mal erkenne ich, wie reich ich trotz allem bin: Ich habe zu essen, einen vollen Kleidungschrank, ein Dach über dem Kopf, Familie und viele Freunde, wir sind gesund und manchmal fahren wir sogar in den Urlaub.

An der Ecke steht ein Mann und bittet um Geld für Essen. Ich gebe ihm ein Brot und schäme mich ein bisschen dafür, dass ich bisher so wenig auf die Bettler in der Straße geachtet habe. Wie wäre es, wenn mir das Geld wirklich nicht reichen würde, um mir etwas zu essen zu kaufen, und ich mich an die Straße stellen müsste für einige Münzen?

Auch wenn das Experiment für mich noch nicht vorbei ist und ich noch viele Ideen habe, wie ich schnell und einfach zu Geld und Reichtum kommen kann, ist mir schon vieles klarer geworden. Wenn es wirklich die Gedanken sind, die für meinen Reichtum verantwortlich sind, dann wird es Zeit, dass ich meine Gedanken besser im Griff habe. Dass ich dankbar bin für das, was ich schon habe, und Achtsamkeit für die Menschen, die weniger haben als ich, und ich mit ihnen das teile, was ich schon jetzt habe.

Denn: Der äußere Reichtum reflektiert immer auch den inneren Reichtum. Jetzt muss er nur noch kommen.

Auch du kannst reich werden!

Nachfolgend einige weiterführende Links zum Reich sein:

Und nicht vergessen:

AUF DER SUCHE NACH REICHTUM? Jeder kann reich werden, absolut jeder!

Unnötige Ausgaben die dich arm werden lassen

Anzeichen dass du niemals reich sein wirst
Anzeichen dass du niemals reich sein wirst

Ausgaben die unnötig sind und einen arm machen

Eine Übersicht über wirklich absolut unnötige Ausgaben, durch die man sehr viel Geld einsparen kann auf dem Weg zum Reichtum:

1. Einen Fernseher in jedem Zimmer zu haben.

2. Eingeschaltete Hausbeleuchtung an Orten oder in Zimmern, die kaum betreten werden.

3. In ein Einkaufszentrum gehen und aus Langeweile Dinge kaufen, die man eigentlich gar nicht benötigt.

4. Ein Taxi bestellen, wenn man sich auch mit öffentlichen Transportmitteln (Bus, Zug usw.) oder aber zu Fuss oder mit dem Fahrrad bewegen kann.

5. Auf die Gesundheit achten und den Tabakkonsum verringern oder ganz abschaffen.

6. Einem Hausvertreter aus Mitleid etwas abkaufen.

7. Unwichtige Produkte kaufen, die im Angebot sind, denn du sparst dabei nicht etwa 20%, sondern gibst 80% für Dinge aus, die eigentlich gar nicht sein müssen.

8. Alkohol schädigt nicht nur deine Gesundheit, sondern ist auch sehr teuer.

9. Hunde und Katzen in teure Tierpensionen geben.

10. Verkehrsstrafen durch anständiges Benehmen und Einhaltung der Geschwindigkeit im Strassenverkehr vermeiden.

11. Nicht in der Kantine essen, sondern etwas aus dem Supermarkt mit zur Arbeit nehmen.

12. Kauf eines Neuwagens vermeiden, denn ein Auto verliert im ersten Jahr bereits 25% seines Wertes, in 3 Jahren fast 50%.

13. Kein Ausgabenbuch führen. Ohne das Notieren der monatlichen Ausgaben kannst du am Monatsende nicht mehr nachvollziehen, wohin dein Geld gegangen ist.

14. Keine Kreditkarte benutzen.

15. Nur dann einkaufen gehen, wenn es unbedingt notwendig ist.

16. Markenprodukte kaufen. Vergleichbare Artikel von Nicht-Marken sind oftmals genauso gut und dazu noch viel günstiger.

17. Kauf von Elektrogeräten, die nur selten benutzt werden.

18. Ständiger Besuch von Restaurants, Bars und Cafeterias.

19. Teure Handys in monatlichen Quoten kaufen. Nach Bezahlung der letzten Quote ist ein Handy oder Smartphone oftmals nur noch 20% des ursprünglichen Betrages wert.

20. Pkw-Reparaturen in Marken-Werkstätten durchführen lassen. Unabhängige Reparaturbetriebe kosten oftmals nur die Hälfte.

21. Kauf eines neuen Computers oder Tablets, obwohl der/das bisherige noch immer funktioniert.

22. Bücher kaufen, die nur dazu benutzt werden, dass diese danach im Bücherregal stehen und nie gelesen werden.

Auch du kannst finanziell erfolgreich sein!

Hier einige weiterführende Links zum Reichsein:

Und bitte nicht vergessen:

Jeder kann finanziell erfolgreich sein, aUCH DU!

FOLGE MIR UND WERDE REICH

200,158FansGefällt mir
19,091NachfolgerFolgen
23,716NachfolgerFolgen
2,290AbonnentenAbonnieren

DAS WETTER ZUM REICHTUM

Berlin
Überwiegend bewölkt
5.9 ° C
6.7 °
4.4 °
75 %
6.7kmh
75 %
Di
9 °
Mi
6 °
Do
9 °
Fr
9 °
Sa
11 °